Haben Sie noch Fragen? Nehmen Sie jetzt an unserer Aktion teil und vereinbaren Sie einen Termin für ein 30 minütiges unentgeltliches Gespräch mit Dieter Kern, unserem Certified Financial Planer, statt wie üblich zum Stundensatz von 200,00€ pro Stunde.

Zur Terminvereinbarung

DEGAG WohnInvest 8: Zins mit der Sicherheit von Wohnimmobilien

  • Zuverlässiger Partner der Trigonus Gruppe seit 2011
  • Zins 6,9 % p.a.
    tag­genau ab Gel­deingang
  • Von erfahrenen Analysten empfohlen

Rechtliche Hinweise

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz (VermAnlG): Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Die tatsächlich erzielte Rendite Ihrer Anlage kann höher oder niedriger ausfallen. Die TRIGONUS Financial Solutions GmbH übernimmt keine Garantie dafür, dass ausgewiesene Zinsen tatsächlich erzielt werden.

Hier finden Sie das Vermögensanlagen-Informationsblatt gemäß § 13 VermAnlG..

Hier finden Sie die erweiterten AGB für dieses Angebot sowie die Informationen des Finanzanlagevermittlers über Zuwendungen.



Einschätzung der Trignous Gruppe

Bild: Dieter Kern, Geschäftsführer der Trigonus Gruppe

Dieter Kern

Geschäftsführer der Trigonusgruppe
 

“ Wir vermitteln die Genussrechte der DEGAG AG seit 2011 und unsere Kunden sind hochzufrieden mit Ihrer Anlageentscheidung.

Für Sie, als Interessent, stellt sich die Frage, wie hoch ist das Risiko meines Investments? Hier empfiehlt sich die Lektüre der beiden Ratings von 'k-mi' und Philip Nerb, zum aktuellen Angebot der DEGAG AG, Wohninvest 8, die Sie im Download Bereich vorfinden. Ebenfalls von hoher Aussagekraft ist die Bilanzentwicklung der Deutsche Grundbesitz AG seit 2011.

In der heutigen Zeit gibt es keine Geldanlagen ohne Risiko mehr. Konnte man in der Vergangenheit mit deutschen Staatsanleihen attraktive Zinsen generieren, so sieht man sich heute mit Negativzinsen konfrontiert. Eine Geldanlage ohne Risiko findet der Anleger nicht mehr.

Mehr lesen ...

Entwicklung der DEGAG Gruppe,
Konzernbilanz Deutsche Grundbesitz AG

In 2011 und 2012 gab es eine negative Gewinnrücklage, ab 2014 war diese fortlaufend positiv und erreicht nun über 60 Millionen Euro. Das ist eine prägnante Aussage für jeden der Bilanzen lesen kann. Denn Gewinnrücklagen erhöhen das Eigenkapital. Je höher Eigenkapitalquote in einem Unternehmen ist, desto solider steht das Unternehmen da.

Bilanzen seit 2011





Entwicklung des Immobilienwerts im Verhältnis zum Genussrechtskapital

Die DEGAG Gruppe baut langfristig Wohnungsbestand auf und unterscheidet sich somit von der Wohnungsprojektentwicklung oder dem Immobiliencrowdfunding.

Dass der Immobilienbuchwert der erworbenen Immobilien das Genussrechtskapital deutlich übersteigt und die Differenz der beträge rasant wächst, ist ein Indikator für eine nachhaltige Unternehmensführung.

Im Gegensatz zu einer Immobilienprojektentwicklung generiert die DEGAG AG beim Erwerb von Wohnungsbestand von Beginn an Mieteinnahmen. Sowohl bei der Auswahl der Immobilien, als auch bei der Sanierung und Modernisierung liegt der Fokus bei der langfristigen Bestandshaltung auf Qualität und sehr gute Vermietbarkeit der Wohnungen. Aufgrund dieser Merkmale ist die DEGAG in der Lage, den Genussrechtsinhabern vom ersten Tag an, eine monatliche Zinszahlung zu zahlen.

gehaltene Immobilien (Buchwert) & Genussrechtskapital
Immobilien-Buchwert- und Genussrechtskapitalentwicklung
zum Vergörßern anklicken




Optimal in Verbindung mit Crowdinvesting oder Fondssparplan

Regelmäßige Auszahlungen aus Geldanlagen, wie z.B. aus dem Angebot: "Wohninvest 8", der DEGAG Kapital GmbH, eignen sich hervorragend für eine regelmäßige Anlage (Sparplan) in risikobehaftete Anlageformen unter Ausnutzung des Cost-Average-Effects. Timing Aspekte verlieren hier an Bedeutung, da unabhängig von den jeweiligen Marktphasen regelmäßig eingezahlt wird. Dem Anleger bietet sich somit die Möglichkeit über den Sparplan ein breit diversifiziertes Portfolio aufzubauen. Sowohl Crowdinvesting (hohes Risiko) als auch der Fondssparplan (mittleres bis hohes Risiko) sind hier geeignete Reinvestitionsmöglichkeiten.

Renditerechner

mit unserem Renditerechner haben Sie die Möglichkeit Ihre zu erwartenden Renditen zu berechnen. Geben Sie unverbindlich ihre Investmentparameter ein.


50 € der jährlichen Rendite i.H.v.: € werden reinvestiert.

* Hinweis: Historische Wertentwicklungen sind kein verlässlicher Indikator für künftige Wertentwicklungen.


50 € der jährlichen Rendite i.H.v.: € werden reinvestiert.

* Hinweis: Historische Wertentwicklungen sind kein verlässlicher Indikator für künftige Wertentwicklungen.

Der erwartete Gewinn nach 10 Jahren beträgt: * bei einem ROI von: %. und einem Gesamtrückfluss von 91.593*.

Für Crowdinvestingkampagnen wird eine durchschnittliche Laufzeit von 5 Jahren mit einer Portfoliorendite von 12 % p.a. angenommen.

Wenn Sie die Reinvestition nach Ende der Laufzeit nur nach und nach über weitere 5 Jahre verteilt auflösen, ist ein zusätzlicher Vermögenszuwachs von 9985* zu erwarten.

Hinweis: Unser Investitionsrechner stellt eine unverbindliche Werbemitteilung dar und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Es stellt weder eine Anlageberatung noch ein Angebot im Sinne der gesetzlichen Vorgaben dar. Anleger sollten ihre Anlageentscheidung auf die Prüfung des gesamten Verkaufsprospekts zu dieser Vermögensanlage stützen. Die vollständigen Angaben zu dieser Vermögensanlage sind einzig dem Verkaufsprospekt zu entnehmen, der insbesondere die Struktur, Chancen und Risiken dieser Vermögensanlage beschreibt sowie den im Zusammenhang mit dieser Vermögensanlage abzuschließenden Vertrag enthält. Der Verkaufsprospekt und der mit der Emittentin abzuschließende Vertrag sind Grundlage für den Erwerb dieser Vermögensanlage.

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Unterschiede bei gleichen oder ähnlichen Produkten findet man anhand der Sicherheitsmerkmale die ein Produktgeber implementiert.

Durch eine Patronatserklärung erklärt die DEGAG Deutsche Grundbesitz AG, alle Immobiliengesellschaften finanziell so auszugestalten, dass diese ihren Pflichten gegenüber der DEGAG Kapital GmbH nachkommen. Diese wird gut in der Bewertung durch Kapitalmarkt Intern ('k-mi') erklärt:

“Mit attraktiven 6,9 % Zins p. a. (bzw. 6,5 % p.a. bei einem Anlagezeitraum von 5 Jahren) sind diese neuen Genussrechts-Beteiligungen der Anlage "DEGAG WohnInvest 8" ausgestattet. Insgesamt plant die DEGAG Kapital GmbH damit 50 Mio. € einzuwerben, und kann das Emissionsvolumen auf bis zu 75 Mio. € erhöhen, bei einer Stückelung je Genussrecht von 100 €. Anleger können sich ab 10.000 € beteiligen und Varianten mit fünf oder zehn Jahren Laufzeit sowie monatlicher oder jährlicher Zinszahlung wählen. Dabei ist der Zinssatz fest und die Anleger sind nicht am Erfolg oder Misserfolg der zugrundeliegenden Investitionen beteiligt. Doch natürlich ist die Verzinsung und die Rückzahlung von gezeichnetem Kapital letztlich vom Erfolg und der Solidität des Unternehmens abhängig, und entscheidend ist, wer letztlich bei den Anlegern im Wort steht. Seit Umsetzung des Kleinanlegerschutzgesetzes unterliegen Genussrechte dem Vermögensanlagegesetz, d. h. die Prospekte müssen bei der BaFin eingereicht und von dieser gebilligt werden. Da die Bilanzierung der Immobilienbesitzgesellschaften und deren Konsolidierung auf Ebene der DEGAG im Jahresablauf zu viel Zeit beansprucht, hat die DEGAG mit der DEGAG Kapital GmbH für die Emissionen eine 100%ige Finanzierungstochter gegründet. Als Emittentin stände zunächst nur diese für die Anlegergelder gerade. Doch die DEGAG Deutsche Grundbesitz AG selbst hat am 12.12.2016 eine k-mi vorliegende notarielle Patronatserklärung abgegeben, in der sie die "uneingeschränkte, unbedingte unbefristete und unwiderrufliche Verpflichtung" eingeht, dafür zu sorgen, dass die Projektgesellschaften, die u.a. die Anlegergelder als Darlehen für die Immobilieninvestitionen erhalten, "stets so geleitet und finanziell so ausgestattet werden, dass (…) sie jederzeit in der Lage sind, ihre Verpflichtungen aus den Darlehen der DEGAG Kapital GmbH zu erfüllen". Gemeinsam mit der Rangrücktrittserklärung der Eigentümer und dem gezeichneten Eigenkapital von 5,05 Mio. € in der AG ein griffiges Sicherheitspaket.”

Hinter der DEGAG AG stehen die Familien Dehne und Krüger. Für das Management des Familienunternehmens sind ebenfalls Familienmitglieder verantwortlich.

Die DEGAG AG ist seit 2009 am Markt und hat sich zwischenzeitlich zu einen der größten privaten Bestandshalter im privaten Wohnungsbau in Deutschland etabliert.

Das Geschäftsmodell wird bereits in mehreren Generation innerhalb der Familie erfolgreich betrieben.

Wer heute bei der Bank eine Bauträgerfinanzierung anfragt, ist mit einem langatmigen Prozess konfrontiert. Durch die Vergabe von Genussrechten kann die DEGAG auf eine Bauträgerfinanzierung verzichten und somit schnell am Markt agieren und günstig Immobilien einkaufen.

Sanierungsbedürftige Immbilen stellen für die Bank ein erhöhtes Risiko da, weil keine fertige bewohnte Anlage existiert. Die Entscheidungswege bei der Bank sind lang und im klassischen Fall ist das Objekt, das man Kaufen möchte, zum Zeitpunkt der Bankentscheidung schon anderweitig verkauft.

Mit Hilfe des Eigenkapitals von fünf Millionen Euro der DEGAG und des Genussrechtskapitals, kauft die DEGAG die Imobilie und modernisiert und saniert diese günstig mit Hilfe Ihrer langjährgien Erfahrung und ihrer Kontakte in der Immobiliensanierung. Sie geht dann mit der fertig sanierten Imobilie, wie im Video beschrieben zur Bank, und schließt eine langfristige Finanzierung inklusive Tilgung bei der Bank ab. Die so erhaltenen Gelder werden erneut für das Wachstum der DEGAG AG eingesetzt.

Man muss im Geschäft der DEGAG AG schnell sein.

Nein, eine vorzeitige Verfügung ist nicht möglich.

  • Der Immobilienbestand wurde seit 2009 aufgebaut und umfasst mehr als 7000 Wohnungen mit einem Immobilienwert laut Bilanz 2017 in Höhe von: 466 Millionen Euro (Buchwert, d.h. ohne Berücksichtigung von stillen Reserven).
  • Das vermitteltes Genussrechtsvolumen beträgt insgesamt per 31.12.17 circa 87 Millionen Euro.
  • Leistungserfüllung hinsichtlich der Zinszahlungen und Rückzahlungen: 100 %.

Ja, es ist ein faires Angebot für den Anleger. Mit der Zeichnung des Genussrechtes ist der Anleger im Insolvenzfall schlechter gestellt als die Gläubiger, die Fremdkapital dem Unternehmen zur Verfügung gestellt haben. Durch die notarielle Rangrücktrittserklärung der Aktionäre werden die Genussrechtsinhaber jedoch in jedem Fall vor den Eigentümern bedient.

Das Geschäftsmodell, und die Fähigkeit Zins und Tilgungsleistungen an die Genussrechtsinhaber zu leisten, werden im Video konkret anhand eines Beispiels erklärt.

Die DEGAG greift auf das bestehende Netzwerk der Familie zu.

Der Preis liegt zwischen 400 € - 600 € pro Quadratmeter.

Der Preis liegt bei rund 650,00 € bis 800,00 € pro Quadratmeter.

Das aktuelle Angebot DEGAG wurde in den nachfolgenden Quellen bewertet:

Kontakt

Falls Sie Rückfragen haben, helfen wir Ihnen gerne weiter. Sie erreichen uns per Telefon unter 06181-90806110 oder über unser Kontaktformular.

Im Rahmen des Angebots Degag "Wohninvest 8", bieten wir eine 30 minütiges unentgeltliche Gespräch, mit Dieter Kern, unserem Certified Financial Planer, statt wie üblich zum Stundensatz von 200,- € pro Stunde an.

Senden Sie uns eine E-Mail mit Ihrer Frage




 

Rechtliche Hinweise

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz (VermAnlG):
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Die tatsächlich erzielte Rendite Ihrer Anlage kann höher oder niedriger ausfallen. Die TRIGONUS Financial Solutions GmbH übernimmt keine Garantie dafür, dass ausgewiesene Zinsen tatsächlich erzielt werden.

Mehr Informationen finden Sie im Emissionsprospekt ab Seite 24.

Hier finden Sie das Vermögensanlagen-Informationsblatt für die Variante mit einer Laufzeit von 5 Jahren. gemäß § 13 VermAnlG..

Hier finden Sie die erweiterten AGB für dieses Angebot sowie die Informationen des Finanzanlagevermittlers über Zuwendungen.


Pflichtangaben zu Bildrechten

After Work Party eimal anders, am 04.11.2016 um 18.30 Uhr im TaunusTurm in 60310 Frankfurt, Taunustor 1! Haben Sie sich auch schon gefragt, wie es manchen Anlegern gelingt ihr Vermögen erfolgreicher zu investieren als anderen und welche Erkenntnisse man daraus für sich gewinnen kann? Vielleicht hält Sie die aktuelle Nachrichtenlage sogar davon ab überhaupt zu investieren? Dies wäre nur allzu menschlich, denn Gefühle stehen Anlegern oft im Weg. Auf Dauer haben Sie jedoch die besten Chancen auf Erfolg, wenn Sie Ihre Emotionen im Griff haben. Doch wie geht das? Die Finanzmarktpsychologie erklärt und begründet durch Emotionen entstandenes Anlegerverhalten und -fehler. Die Anlegergefühle auf der Achterbahn werden im interaktiven Vortrag „Finanzmarktpsychologie – Der Preis der Gefühle“ genauer betrachtet und erfolgreiche Anlegerprinzipien aufgezeigt. Mainnetzwerk e.V. und die Fondsgesellschaft JP Morgan Asset Management (einer der führenden Anbieter von Fondsprodukten in Europa) freuen sich auf Ihre Zusage. Bringen Sie gerne auch Freunde und Bekannte mit, für die ein ertragreiches Investment spannend ist. Bitte melden Sie sich und Ihre Gäste namentlich und zeitnah, per E-Mail fondsnet@trigonus.de. Die Plätze sind limitiert. Wir bitten wir um Ihre verbindliche Anmeldung bis zum 28. Oktober 2016 *** WICHTIG *** Wegen der Sicherheitsregeln im TaunusTurms sowie bei J.P. Morgan, ist der Zugang nur für angemeldete Personen möglich! Bitte jede teilnehmende Person namentlich voranmelden!